Gewässerbelebung durch effektive Mikroorganismen


Mit Effektiven Mikroorganismen können Teiche, Badegewässer aber auch Aquarien und andere Gewässer behandelt werden, die Trübung, Geruch oder übermäßigen Algenwuchs aufweisen. Überall dort wo "lebendiges "gefördert werden soll sind die effektiven Mikroorganismen die natürlichen "Partner". Das trifft nicht bei Swimmingpools oder Kinderbecken zu. In diesen Fällen ist die EM-Keramik zu verwenden, da die Zugabe von z.B. EM aktiv in ein steriles Millieu keinen Sinn machen würde.Die effektiven Mikroorganismen eingesetzt in nicht sterilen Umgebungen sorgen für eine deutliche Verbesserung der Wasserqualität, verbessern so die Sichttiefe, verhindern unangenehmen Geruch und reduzieren den ungewollten Algenbewuchs von Gewässern.


Mit der Methode kann vom Aquarium bis zum Badesee ohne viel Aufwand jedes Gewässer saniert werden, das der Pflege bedarf. Dabei ist die Methode zu 100% umweltverträglich und kostet im Vergleich zu chemischen Anwendungen deutlich weniger.
Um eine beständige und gleichbleibende Qualität zu sichern ist es erforderlich, nach einer Basisbehandlung in bestimmten Abständen eine geringe Menge nachzugeben.

Beispiel:

Gewässer-Volumen 1 Kubikmeter

Basisbehandlung: 1,5 Liter EMa in einer Mischung mit Ur-Gesteinsmehl nach 2 Wochen wiederholen.

Folgebehandlungen: Je nach Witterung alle 4 bis 6 Wochen 10 % der Menge der Basisbehandlung anwenden.

Hierbei handelt es sich nicht um eine verbindliche Mengenangabe. Sondern nur um ein Beispiel. Da jedes Gewässer seine eigenen Kriterien hat, muss es immer eine Einzelanalyse geben. Dabei ist auch zu berücksichtigen" das weniger oft mehr ist."

Um Ihr Gewässer auf einen guten biologischen Stand zu bringen und natürliche Kräfte wirken zu lassen nehmen Sie Kontakt mit mir auf ich berate Sie gerne und unverbindlich.

Jan Hoffmann